Testtag Linthfähre

Am Samstag, 24. April 2021 haben der Verein Regionale Identität Obersee-Linth (Bidäbii), der Gemeinnützige Verein Linthfähre (GVL) und die Pontoniere Schmerikon ein erstes Mal die Linthfähre an der Linth betrieben. Hierfür hatten die versierten Pontoniere unter Anleitung von Fahrchef Clemens Müller jun. innert wenigen Minuten eine temporäre Fähranlage errichtet und in Betrieb genommen. Zur Wahrung der Schutzmassnahmen wurden unter Ausschluss der Öffentlichkeit, die Ehrengäste Félix Brunschwiler, Gemeindepräsident Schmerikon, Peter Göldi, Geschäftsführer Agglo Obersee und Ralph Jud, Stv. Linthingenieur, Medienschaffende und weitere geladene Personen über die Linth transportiert. Schliesslich wurde auf diesen wichtigen Meilenstein freudig angestossen und eine feine Schoggi (mit Aufdruck der Linthfähre) der Bäckerei Tschirky als Dankeschön überreicht– hat der Verein Bidäbii die Vision der Lintfähre immerhin vor 5 Jahren initiiert und diesem Tage zum ersten Mal vor Ort verwirklicht.

 

Damit steht fest: Die Linthfähre ist reif für die Umsetzung. Nun gilt es die Realisierung der Infrastruktur voranzutreiben. Bidäbii ist optimistisch, dass im Sommer 2022 definitiv gestartet werden kann.

 

Bidäbii bedankt sich herzlich bei den Pontonieren Schmerikon, den Politikern, den Medien und den Gästen sowie der Bäckerei Tschirky aus Schmerikon für die feine Schoggi. Ohne diese regionale Verbundenheit wäre ein solch gelungener Test nicht möglich gewesen.

 

Wer nicht dabei sein konnte, kann den Testtag mit den nachfolgenden Filmsequenzen oder Fotos noch nachträglich geniessen: 

Verein Regionale Identität Obersee-Linth (Bidäbii)
Rapperswil-Jona

info@bidaebii.ch